OBERscheidweiler
Dialekt "Was ist ...?"
WetterOnline Das Wetter für
Oberscheidweiler

Waat as en "Schleffjen"?

Was ist ein "Schleffjen"?
Erklärung von Erika Pütz (im August 2000)

Bäi dämm jesoochte Woad "Schleffjen" kaan dis keea och en "Hoospata" wäidahelfen; do as daat Woad nämlich op Platt joot bekannt.

Mäin bessa Hälft Erwin hott jeminnt: "En ‚Schleffjen', daat as en kleene Pfad odda en winzisch Gässjen, z. B. zweschen zwai Häisan." Eben en Schlüffchen. Et eignet sesch joot zoom Fäastääschespillen odda fea Liebespärchen, die bäim Schmusen net beobachtet jänn wellen. Wään noun en "Schleffjen" un Natura sehn well, kaan mool no Jippat forren. Do jet et en Strooß, die heeßt "Zum Schlüffchen". Also, all intereseat Owaschepada: Fill Spassb bäim Fäastääschenspillen oder Schmusen - wie och immer -

Bei dem gesuchten Wort "Schleffjen" kann diesmal auch ein "Hoosperter" weiterhelfen; dort ist das Wort nämlich im Plattdeutschen gut bekannt. Meine bessere Hälfte Erwin meinte: "Ein ‚Schleffjen', das ist ein kleiner Pfad oder ein winziges Gässchen, z. B. zwischen zwei Häusern." Halt ein Schlüffchen. Es eignet sich gut zum Versteckenspielen oder für Liebespärchen, die beim Schmusen nicht beobachtet werden wollen. Wer nun ein "Schleffjen" in Natura sehen möchte, kann einmal nach Gipperath fahren. Dort gibt es eine Straße, die heißt "Zum Schlüffchen". Also, allen interessierten Owaschepadern: Viel Spaß beim Versteckenspielen oder Schmusen - wie auch immer -