OBERscheidweiler
Bouleclub Oberscheidweiler e.V.
WetterOnline Das Wetter für
Oberscheidweiler

Das Boulespiel basiert auf dem französischen "Pétanque" und entstand im Jahre 1910 in dem Ort La Ciotat. Aus Alters- und Krankheitsgründen konnte ein Mann namens "Jules Le Noir" nicht mehr an dem damaligen Boulespiel, dem "Jeu Provencal", teilnehmen. Er konnte nicht, wie es üblich war, Anlauf nehmen, um die nötigen Entfernungen mit seinen Kugeln zu erreichen.

Seine Mitspieler einigten sich darauf, ebenfalls auf den Anlauf zu verzichten und stattdessen aus dem Stand und mit geschlossenen Füßen zu spielen. Im Laufe der Zeit wurden die Regeln etwas geändert, und das neue Spiel war entstanden.

Der Name Pétanque kommt aus dem französichen "pieds tanqués" und bedeutet "geschlossene Füße".

 

Diese Art des Boulespiels trat einen raschen weltweiten Siegeszug an und wird heute in über 50 Ländern durch nationale Sportverbände vertreten. Die erste Weltmeisterschaft fand im Jahre 1959 in Belgien statt.

 

"Boule" heißt auf Deutsch einfach "Kugel". Das oben erwähnte "Pétanque" ist wohl das bekannteste einer Vielzahl von sogenannten "Kugelspielen". Im deutschen Sprachgebrauch hat sich für diese Variante der Begriff "Boule" durchgesetzt. Es hat sich wahrscheinlich deshalb so weit und so schnell verbreitet, weil Jedermann und Jederfrau ohne großen Aufwand und fast überall Boule spielen kann. An die Spielfläche werden keine großen Anforderungen gestellt, die Spielregeln sind einfach, und es werden lediglich einige Spielkugeln benötigt.

 

Eine noch recht bekannte Variante ist das italienische "Boccia". Diese Form des Boulespiels benötigt speziell präparierte Spielplätze von 4,5 m Breite und 28 m Länge. Die Kugeln sind farbig und aus Holz.